© 2019 Daniela Schatzko

Geboren im Waldviertel,  verbrachte ich meine Kindheit am liebsten in der Natur und auf dem Bauernhof meiner Großeltern. Meine spätere Berufsausbildung zeigte sich bereits sehr früh.  Am liebsten spielte ich "Frau Lehrerin".

Dennoch war es eine schwierige Entscheidung für mich, denn in meiner Jugendzeit bekam die Kunst einen sehr großen Stellenwert.

Mein Weg orientierte sich vorerst Richtung Lehramt.

Erst viele Jahre später öffnete sich für mich eine Tür: ihr Name war "Ile de la Réunion".

Ich landete auf der französischen Insel um für 9 Monate den Kindern spielerisch Deutsch zu lernen.

Aus den 9 Monaten wurden mehr als 10 Jahre.

Eine sehr schöne Lebenszeit, wo ich dem Ruf meines Herzens endgültig folgte und meine Berufung als Künstlerin und Pädagogin lebte. Ich kreierte Kunst- und Kreativkurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Zuerst im botanischen Garten

"Jardin Mascarin" , danach bei Kélonia, dem Schildkrötenzentrum, bei vielen anderen Vereinen und in Schulen.

Zuletzt baute ich mein eigenes Atelier und arbeitete mit viel Freude zu Hause.

Die Geburt meiner Tochter bereicherte und veränderte gleichzeitig mein Leben, so dass ich den Entschluss fasste,

wieder nach Österreich zurück zu kehren.

Nach zweijähriger Tätigkeit als Volksschullehrerin, befinde ich mich seit Herbst 2018 in Bildungskarenz,

um meinen Weg als Kunst-Pädagogin fortzusetzen.

  • Ausbildung zur Volksschullehrerin

  • Deutsch als Zweit- und Fremdsprache

  • Kunstschule Wien Sektion Malerei/Graphik

  • Zusatzausbildung in Art-Pédagogie (Kunst-Pädagogik)

  • Gewaltfreie Kommunikation

  • Reformpädagogik

  • PART-Professionelles Handeln in Gewaltsituationen

  • Yoga und Qi Gong für Kinder

  • Singen und Tanzen in aller Welt

  • Perkussion uvm.

  • Derzeitige Ausbildung: Masterstudium "Theaterpädagogik"